Winterauto kaufen in Essen

Winterwagen für Duisburg

Um Ihren PKW vor dem kalten Winterwetter zu schützen, schaffen sich immer mehr Autobesitzer in Essen und der Umgebung einen Winterwagen für die kalte Jahreszeit an. Wir haben deshalb die Vorteile des Winterautos für Sie zusammengefasst und geben außerdem eine Empfehlung ab, auf was es bei der Auswahl des richtigen Modells ankommt und wie Sie das neue Auto am besten bei der Zulassungsstelle anmelden.

KFZ für die Kalte Jahreszeit kaufen: Das gilt es zu beachten

Die Anschaffung eines Winterautos kann sich durchaus lohnen. Immerhin schonen Sie so Ihr Auto und tragen zu Restwerterhaltung bei. Außerdem sparen Sie sich die Anschaffung hochwertiger Winterreifen für Ihren PKW. Was für die Anschaffung spricht und worauf Sie beim Kauf unbedingt achten sollten, haben wir für Sie zusammengefasst.

 

Die Vorteile des Winterautos

Schnee und Kälte können Ihrem Auto im Winter ganz schön zusetzen. Die kalte Feuchtigkeit lässt Rost entstehen, der sich unter Umständen durch das ganze Fahrzeug fressen kann. Die Dichtungen an Fenstern und Türen werden spröde und brüchig, weil das Gummi die kalten Temperaturen nicht verträgt. Außerdem setzt sich überall ein Gemisch aus Schnee, Salz und Dreck ab, das die Karosserie beschädigt. Zum schnelleren Verschleiß kommt noch die erhöhte Unfallgefahr. Es ist länger Dunkel und durch Schneefall und Nebel sind die Sichtverhältnisse schlecht. Bei Glatteis ist zusätzlich der Bremsweg um ein Vielfaches verlängert, sodass Unfälle quasi vorprogrammiert sind. Zwar versucht die Stadt Essen dem Glatteis mit Salz und Split zu trotzen, doch auch das Streumaterial kann Schäden am Auto verursachen. Viele Autobesitzer wissen Ihr Auto bei diesen Bedingungen deshalb gerne sicher in der Garage und sind lieber in einem billigen Ersatzauto unterwegs.

 

Worauf es bei der Auswahl ankommt

Natürlich ist bei der Auswahl des Winterautos vor allem der Preis des Fahrzeugs ausschlaggebend. Sie sollten dabei allerdings nicht vergessen, dass sich die Anschaffung nur dann lohnt, wenn Ihr Auto auch wirklich einen ganzen Winter übersteht. Sie sollten deshalb darauf achten, dass die Hauptuntersuchung noch mindestens 6 Monate gültig ist. Außerdem ist ein Blick auf die Bereifung sinnvoll: Gibt es Winterreifen? Wenn ja, überstehen Sie den Winter? Bei einem Winterauto können neue Reifen gut und gerne 50% der Ankaufspreises übersteigen. Ob sich das ausgewählte Modell dann immer noch rechnet, ist fraglich. Auf Schnickschnack wie beispielsweise eine Klimaanlage oder ein Schiebedach können Sie getrost verzichten. Sinnvoll ist dagegen ein Front- oder Allradantrieb, da man damit das Rutschen auf glatter Fahrbahn minimieren kann. Günstige und brauchbare Modelle finden Sie bereits ab 600€.

Saisonkennzeichen beantragen - So geht's

Für welchen Zeitraum ein Saisonkennzeichen gültig ist, erkennen Sie am rechten Rand des Nummernschilds.  Dort sind sowohl der Beginn als auch das Ende des Zeitraums markiert. Prinzipiell ist eine Dauer von 2 bis 11 Monaten denkbar. Für ein Winterauto bietet sich beispielsweise der Zeitraum von November bis April an. Auf Antrag können Sie den Zeitraum auf der Zulassungsstelle ändern lassen. Dazu benötigen Sie dann eine neue Versicherungsbestätigung und Sie erhalten ein neues Kennzeichen. Der größte Vorteil eines Saisonkennzeichens ist definitiv, dass Sie nur dann Steuern und Versicherungsbeiträge zahlen, wenn Sie das Auto auch nutzen möchten. Dem gegenüber steht allerdings der Nachteil, dass außerhalb des Zulassungszeitraums absolutes Fahrverbot und Halteverbot auf öffentlichem Gelände gilt. 

 

Ihre Saisonzulassung erhalten Sie auf der KFZ-Zulassungsstelle in Essen. Dazu werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Personalausweis des Fahrzeughalters
  • Bestätigung der Versicherung 
  • Einzugsermächtigung für die KFZ-Steuer
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  • Nachweis über Gültigkeit der Haupt- und Abgasuntersuchung